Unglaubliche Lage für vielseitiges Konzept auf Spiekeroog

Unglaubliche Lage für vielseitiges Konzept auf Spiekeroog

Ansicht der Strandhalle auf Spiekeroog
Bildmarke der raimannConcepts Gastronomieberatung
Ort: Spiekeroog
Fläche: 1.035 qm2
frei ab: Ende 2022
Link: Immobilienscout

Objektbeschreibung:

Eine einmalige Chance für Gastronom*innen, die ihr großartiges Konzept und ihre Ideen jeden Tag voller Spaß und Überzeugung leben und weiterentwickeln wollen.

Die Strandhalle Spiekeroog, inmitten der Dünenlandschaft und am direkten Weg zum Hauptbadestrand soll zukünftig eine kulinarisch-touristische Landmarke der Insel Spiekeroog und damit der Nordsee darstellen. Der Besuch in der Strandhalle soll für die Gäste eine nachhaltige Auszeit für Zwischendurch bedeuten. Die heutige Strandhalle stammt aus den späten 70er Jahren und wurde durch eine Strandsporthalle und eine Strandkorbhalle erweitert, welche in ihrer jetzigen Form als Pommes- und Imbissbude, SB-Restaurant und Kiosk als eine rein zweckmäßige Versorgungsstation für Einheimische und Gäste während ihres Aufenthalts auf der Insel dient. Touristisch gastronomisch gesehen passen die Strandimmobilien nicht in das Tourismuskonzept der Zukunft. Gastronomie, Qualität und Ambiente leisten derzeit keinen positiven Beitrag für die Wahrnehmung der Marke Spiekeroog und entsprechen auch nicht den Bedürfnissen der Gäste und Besucher von heute.
Somit sind Ihnen und Ihren Ideen / Visionen ein großer Auslauf und Platz zum Verwirklichen gegeben. Die bauliche Neukonzeption und touristisch gastronomische Neuausrichtung des Standorts, der alle Gebäude miteinbezieht, wird somit zum touristischen Leuchtturmprojekt der Nordseebad Spiekeroog GmbH für die kommenden Jahre. Gesundheit, Nachhaltigkeit und Regionalität spielen auf Spiekeroog eine zentrale Rolle, die sich in der Strandgastronomie und ihrer sensationellen Naturkulisse authentisch widerspiegeln sollte. Die Strandhalle wird eine bedeutende Rolle im Spiekerooger Tourismus und auch im gemeinschaftlichen Inselleben einnehmen. Ziel der baulichen und inhaltlichen Neuausrichtung der Strandhalle ist auch die Belebung der Insel während der Nebensaison, durch unterschiedliche und qualitativ hochwertige Angebote. Somit wartet die Ausrichtung auf den passenden Pächter, welcher das ganze Jahr über gewinnbringend eröffnen kann.

Durch die ganzjährige und ganztägige Öffnung der Strandhalle ergeben sich sowohl planungsintensive Herausforderungen als auch großartige Chancen für kreative Gastronom*innen, ihre ganz eigene Handschrift auf den Spiekerooger Dünen strahlen zu lassen!

Die unterschiedlichen Bedürfnisse der Tages- und Übernachtungsgäste auf Spiekeroog sowie die damit einhergehende saisonale und konzeptionelle Anpassung von Angebot und Mitarbeitern, stellen ohne Zweifel eine zu meisternde Herausforderung dar. Auch ein ausgewogenes Preisniveau, das Familien, Paare, Alleinreisende und vor allem qualitätsbewusste Menschen gleichermaßen anspricht, gilt es auszuloten, um damit tagtäglich die Insel und ihre Gäste für den/die Betreiber*in profitabel zu unterhalten.

Ausstattung:

Kernsaniert und erweitert, veredelter Rohbau, konzessionsfertig, schlüsselfertig, Fußbodenheizung, Gas- u. Stromversorgung, derzeit in der Planung.

Lage:

Die Insel Spiekeroog ist autofrei und verfügt über eine vielfältige Vegetation, welche sie nicht nur besonders attraktiv und nachhaltig machen, sondern mit dem Wattenmeer sie unter anderem auch ein UNSECO Weltkulturerbe aufweist. Man nennt sie auch die 'grüne ostfriesische Insel' mit knapp 800 Einwohnern. Sie liegt rund 6 km vor dem Festland und ist in 45 Minuten mit der Fähre zu erreichen. Die Insel Spiekeroog gehört zu den wenigen „dunklen“ Orten Deutschlands, der noch einen eindrucksvollen und wundervoll klaren Sternenhimmel zu bieten hat. Kein Wunder, dass Spiekeroog im Sommer 2021 durch die International Dark Sky Association (IDA) offiziell als Sterneninsel anerkannt wurde. Die Gäste Spiekeroogs schätzen die entspannende Atmosphäre und die gesundheitsfördernde Natur.
Die gesamte Insel wird für erholsame Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten genutzt. Das Meer spielt dabei eine besondere Rolle. Um diese Positionierung weiter zu stärken und den Gästen Spiekeroogs ein authentisches, ganzjähriges sowie ganzheitliches Gesundheitsangebot bieten zu können, strebt die Insel ein entsprechendes kulinarisches Speisenangebot am Strand an. Die Lage der zukünftigen Strandhalle ist nicht nur einzigartig, sondern mit dem richtigen Konzept auch mehr als lukrativ und erfüllend für Gastgeber, die Insel und Gäste selbst.

Sonstiges:

Die Verpächter wünschen sich eine lokale, im norddeutschen Raum angesiedelte Lieferkette und die Verwendung einheimischer Produkte. Es ist uns durchaus bewusst, dass dies ein gemeinsamer Entwicklungsprozess ist, bei welchem Sie Hilfe bekommen wenn Sie welche benötigen. In dem Außer-Haus-Geschäft soll nachhaltiges Mehrweggeschirr zum Einsatz kommen oder biologisch abbaubare Alternativen. Perspektivisch ist die Überlegung eines Pfand-Systems in Kooperation mit anderen Inselunternehmen aufzunehmen, um unter anderem die Verschmutzung des Strandes, der Dünen und der Nordsee zu mindern.

Es wird sich unter anderem eine nachhaltige und faire Zusammenarbeit gewünscht. Wir streben ein langfristiges und wirtschaftlich nachhaltiges Pachtverhältnis an. Nachhaltige Zusammenarbeit bedeutet für uns aber auch die Nutzung und Stärkung vernetzter Dienstleistungen und die Einbindung der Spiekeroog-Interessen in das eigene unternehmerische Handeln, denn die Insel Spiekeroog ist klein, familiär und ein Vorreiter für zukünftige Inselausbauten.

Bildquelle © Nordseebad Spiekeroog GmbH I Patrick Kösters

Sie haben Fragen zum Objekt?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Zum Kontakformular

Zurück