Eröffnung High Noon

Gastronomie im brandneuen Cineplex

Großer Ansturm am Eröffnungstags des Multiplex Kinos
Das Gelaende rund um das Kino und Kulturzentrum in Baunatal von oben
Der wunderschoene Aussenbereich des High Noons
Der gut besuchte Restaurantbereich des High Noons
Nach monatelangen Vorbereitungen geht es endlich los
Teile des Kuechen und Serviceteams des High Noons mit Gastroberater Gregor Raimann
Logo High Noon
Kunde: Filmtheaterbetriebe Schäfer GmbH
Jahr: 2015
Typ: Eröffnung
Online: High NOON Burger | Bar |Lounge

Herausforderung

Implementierung eines Burger Konzeptes in das Cineplex in Baunatal. Entwicklung der Produktplatte mit regionalen Anbietern. Planung und Umsetzungen der Küche und Arbeitsabläufe in einer Systematik die gleichbleibende Qualität ermöglicht, selbst wenn mal kein gelerntes Personal vor Ort ist.  

Lösung

Wir haben gemeinsam mit regionalen Anbietern Saucen, verschiedene Burger-Brötchen sowie Burger Patties entwickelt. Die Küche wurde mit Garland und Frymaster-Geräten, so konzipiert das in ruhigen Zeiten ein Angestellter diese bedienen kann, aber ebenso der Ansturm Stoßgeschäft vor den Blockbustern reibungslos bewältigt werden kann. 

HIGH NOON - Burger | Bar | Lounge in Baunatal – Gastronomie im brandneuen Cineplex

Im nordhessischen Baunatal steht mit dem Cineplex seit dem letzten Jahr eines der modernsten Kino- und Kulturzentren Deutschlands und das modernste Multiplex-Kino Hessens. Das imposante Gebäude ist mit seinem Konzept ein wichtiger Bestandteil der Innenstadtentwicklung und gleich am Europaplatz gelegen, ideal angebunden. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass darin auch Touristinfo und Stadtmarketing einen attraktiven, zentralen Standort gefunden haben. Als Gastronomieberater war ich damit betraut, das passende Gastronomiekonzept zu entwickeln und entsprechend der hohen Ansprüche zu gestalten. Auch die Produktentwicklung gehörte zu meinem Aufgabenspektrum.

Die Filmtheaterbetriebe Schäfer GmbH, die sich bereits für das Cineplex - Capitol in Kassel verantwortlich zeigt, hat das Gesamtkonzept gemäß der Leitidee „Premium Cinema“ entwickelt. Damit sind optimaler Sitzkomfort, Blick zur Leinwand und Raumklang im neuen Cineplex Baunatal garantiert - eben ganz getreu dem Motto „Premium“.

Alle Säle sind mit Dolby 7.1-Sound und dem modernen Novo-Line Array 12 Kanal-Soundsystem ausgestattet. In einem der Kinosäle kommt die erste 3D Kino-Sound-Anlage von Dolby Atmos im Norden von Hessen mit bis zu 34 aktiven Kanälen zum Einsatz. Außerdem wartet der Saal mit einer digitalen 4K-Projektion auf. Nicht nur für Kenner ein nahezu perfekter Hörgenuss. Die nordhessischen Cineasten dürften allein von der neuesten Technik begeistert sein.

Auch die Kinosessel wurden mit viel Sitzkomfort konzipiert. Die Sitze sind wesentlich breiter als Standardsitze. In allen Sälen gibt es einen separaten Logenbereich, eine Premium Loge und bisher selten in Deutschland - eine Sitzreihe mit  liegestuhlähnlichen Plätzen, den sogenannten Longchairs. In einem der Säle findet man die motorgesteuerten D-Box-Kinosessel, die für das erste 4D-Kinoerlebnis in Hessen sorgen.

Der mit einem Investitionsvolumen von 8,5 Millionen Euro in rund 9 Monaten Bauzeit entstandene Komplex ist jedoch viel mehr als reines Kinoerlebnis. Zum Baunataler Stadtpark hin gibt es einen Open Air-Bereich, dem durch Kino und Kultur Leben eingehaucht wird - selbstverständlich mit modernster Technik bei Bild und Ton. Außerdem sind drei der Kinosäle durch ihre großzügigen Bühnenbereiche für verschiedene Kongresse, Events, Konzerte und Lesungen geeignet. Es werden auch Konzerte und andere Kulturveranstaltungen auf den Leinwänden des Cineplex Baunatal übertragen.

Dass die Baunataler und andere neugierige Nordhessen die Angebote ihres neuen Kino- und Kulturkomplexes annehmen, wurde bereits am Eröffnungstag deutlich, als mehr als 3000 Besucher erschienen und sichtlich beeindruckte Gesichter machten. Ein buntes Rahmenprogramm für Klein und Groß führte durch die erfolgreiche Eröffnung des Cineplex.

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung konnten wir dann auch endlich das von mir als Gastroberater konzipierte HIGH NOON - Burger | Bar | Lounge erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Das Gastrokonzept setzt vor allem auf Regionalität und Frische. So wurden Burgerbrötchen, Patties und zusatzfreie Soßen in Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern entwickelt, ausführlich getestet und schließlich zu Nordhessens bestem Burger zusammengestellt. Mit Metzgermeister Dirk Ludwig und Bäckermeister Ralf Döhne haben wir hier ein absolut glückliches Händchen bewiesen.

Ob Burger mit 100% Rind- oder Hähnchenfleisch, Burger vom Dry-Aged Beef oder veganer Burger - Nordhessen hat definitiv eine qualitativ hochwertige Anlaufstelle für den Burger-Genuss hinzugewonnen. Sogar Salate, Speck und Käse kommen aus der Region und werden biologisch-dynamisch gewonnen. Burger essen und gleichzeitig die regionale Wirtschaft unterstützen? Optimal!

Das direkt an das Kino angeschlossene HIGH NOON bietet in gemütlicher Lounge-Atmosphäre - bei 80 Sitzplätzen im Inneren und 60 Sitzplätzen auf der Außenterrasse - Cocktails, Kaffeespezialiäten und neben Burgern auch diverse andere regionale Kleinigkeiten, die sich vor oder nach der Kinovorstellung genießen lassen. Selbstverständlich auch ohne Kinobesuch. Popcorn und die passenden Softdrinks für die Vorstellung gibt  es natürlich direkt im Kino.

Ich möchte mich bei Herrn Schäfer und allen Beteiligten für die gelungene Zusammenarbeit bedanken. Sicherlich spricht es für sich, dass ich immer mal wieder im HIGH NOON reinschaue und dort essen gehe, wenn ich im Rahmen meiner Arbeit als Gastronomieberater an Nordhessen vorbeikomme.

Weiter zu den Presseberichten: Mehr als 3000 Besucher zur Eröffnung strömten ins neue Baunataler Kino

Von der Abfallmessung in unterschiedlichen Betrieben der Außer-Haus Verpflegung bis hin zu Beratung und Coaching – Gregor Raimann unterstützt unseren Verein United Against Waste e.V. mit seiner umfangreichen Expertise im Bereich Waste Management. Gemeinsam entwickelten wir den Workshop "Lebensmittelabfall reduzieren – Kosten sparen", der innerhalb zu einem der Branche zu einer gefragten Weiterbildung Maßnahme avancierte.

Torsten von Borstel Torsten von Borstel | Geschäftsführer United Against Waste e.V.

Zurück

Sofort Kontakt