Mystery Check und Kennzahlen

Der Mystery Check und die Kennzahlenanalyse für unsere Kunden

Regelmäßig bekommen wir Anfragen von Kunden, die über einen bestehenden Betrieb verfügen. So auch im Jahr 2018 und 2019. Die Anfrage unterscheiden sich deutlich hinsichtlich der Unternehmenssituation. Vom erfolgreichen Unternehmen, welches expandieren möchte, bis hin zu Betrieben, die in Schwierigkeiten stecken und auf eine erfolgreiche Neukonzeptionierung hoffen. Eines haben alle gemein, Sie benötige unsere objektive Einschätzung. 

Ähnlich wie bei der Gründung eines Restaurants, Bedarf es für eine fundierte Einschätzung, eine valide Datengrundlage. Möchten sich Kunden selbstständig machen, führen wir grundsätzlich eine Zielgruppen-, Standort- und Konkurrenzanalyse durch. Die Datengrundlage, Basis für die weiteren Entscheidungen, wird damit geschaffen. Ähnlich ist es bei der Beratung von bestehenden Betrieben.

Als Eigentümer kennen sie Ihr Unternehmen in- und auswendig, wissen, wo Ihre Stärken liegen, aber auch eventuelle Schwächen im Betrieb zu finden sind? Diese Einschätzung teilt fast jeder Kunde. Hier gibt es jedoch zwei Punkte zu bedenken: Erstens, haben Sie wirklich einen wertfreien und neutralen Blick auf die Dinge? Sicherlich möchte ein jeder objektiv bewerten. Ist die bewertende Person jedoch fest in ihrem Unternehmen verwurzelt, gar der Eigentümer, fällt diese Bewertung fast immer subjektiv und voreingenommen aus. Zweitens, wir als beratendes Unternehmen, kennen Ihren Betrieb in keiner Weise und können erstmal nur auf Erfahrungswerte zurückblicken. Für uns ist es daher essenziell, ganz neutral einen Blick auf Ihren Betrieb zu werfen, um zu analysieren, was schon sehr gut umgesetzt wird und wo Prozesse verbessert werden können.

Für diese Datengrundlage, eignet sich bei bestehenden Betrieben, der Mystery Check und die Kennzahlenanalyse hervorragend. In einem ersten Termin vereinbaren wir mit dem Eigentümer einen Zeitraum, in dem der Mystery Check durchgeführt wird. Währenddessen erfragen wir von unseren Kunden, für die Kennzahlenanalyse, nach einer BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) und Kassenauszügen. Anhand der BWA und aussagekräftigen Kennzahlen, wie Verhältnis Pacht- und Umsatz, Prime-Cost, Umsatz pro Gast oder Wareneinsätze, können wir einen Kennzahlenvergleich erstellen. Die Kassenauszüge geben uns Informationen über Renner-Penner, Verhältnisse von Speisen zu Getränken und vielem mehr. Daraus ergibt sich am Ende eine große Bild, welches die Situation des Unternehmens in Zahlen sehr gut darstellt.

Da Zahlen bekanntlich nicht alles sind, folgt der Mystery – Check. Wir erleben aus der Sicht des Gastes, beurteilen rein objektiv und können so sehr gut vorhandene Strukturen, Abläufe und Organisationen erkennen. Speise- und Getränkeangebot, Karten, Ambiente und Co. bewerten wir natürlich auch. Insgesamt über 20 verschiedene Kriterien. Auch das Mitarbeiterverhalten, kann, wenn der Chef nicht zugegen ist, eine große Rolle spielen. Wichtig ist uns, dass die Analyse als Hilfs- und nicht als Druckmittel eingesetzte wird, nur so kann ein erfolgreicher Qualitätssicherungsprozess funktionieren.

In 2019 haben wir bereits etliche Kennzahlenanalysen und Mystery Checks durchführen dürfen, von Wiesbaden, über Frankfurt am Main, Aschaffenburg, dem Rheingau, bis nach Hannover. Bei vielen Betrieben hat sich eines deutlich gezeigt, oft müssen nur wenige Stellschrauben gedreht werden und das Unternehmen arbeitet wieder profitabel. Es müssen allerdings die richtigen sein.

Zurück

Sofort Kontakt