Nationales Dialogforum Berlin

Zu gut für die Tonne – Dialog im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Mit unserem Partner, United Against Waste, waren Torsten von Borstel, Birgit Welte und Gregor Raimann am 20. Februar 2019, im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eingeladen. Ziel des Dialogforums war es, die europäischen und nationalen Rahmenbedingungen mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen aufzuzeigen, die auf die Außer-Haus-Gastronomie zukommen. Auch sollten ausgewählte Beispiele aus der Praxis vorgestellt werden, mit Bezug auf politische Aktivitäten wie auch auf unternehmerisches Handeln.

Ein sehr spannendes Forum, mit vielen verschiedenen Blickwinkeln und Ansichten. Neben UAW, der FH Münster und dem BMEL, war auch der WWF mit Dr. Rolf Sommer geladen. Dabei wurden die bisherigen Erfahrungen und zukünftigen Herausforderungen in Deutschland vorgestellt, aber auch die Erfahrungen aus anderen EU-Mitgliedstaaten thematisiert. Unser Partner UAW, verfügt mit über 400 Messungen in 2,5 Jahren, über die umfangreichste Abfalldatenbasis mit detaillierten Analysen bundesweit.  So konnte Torsten von Borstel in seinem Vortrag einen Blick in die Praxis geben, verschiedene Pilotprojekte vorstellen und eine angeregte Diskussion anstoßen. Zum Ende der Veranstaltung begrüßte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner die Runde und nahm an dem weiteren Programm teil

Auch hr1, das hessische Radio, bat um ein kurzes Telefoninterview zu dem aktuellen Thema im Bundesministerium „Zu gut für die Tonne“. Welches wird jedoch aufgrund der Teilnahme in Berlin nicht war nehmen konnten. Umso mehr freut es uns, dass das Thema Lebensmittelverschwendung mittlerweile ganzheitlich in der Gesellschaft und der Politik angekommen ist. 

Hier findet ihr das Video von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu unserem Thema.

Zurück

Sofort Kontakt