Toniq Club Heidelberg

Businessplan, Wertanalysen des Inventars, Kalkulation und Erstellung der Getränkekarte sowie Erstellung und Umsetzung des Hygienekonzepts

Kunde: Toniq Club Heidelberg
Jahr: 2021
Typ: Businessplan, Wertanalysen, Getränkekalkulation, Hygienekonzept
Online: Toniq Club

Herausforderung

Der Toniq-Club soll eröffnet werden. Wieviel ist das vorhandene Inventar des Clubs wert, lohnt sich ein Umbau? Die Kalkulation und Erstellung einer Getränkekarte und eines Hygienekonzepts in Corona-Zeiten.

Lösung

Durch eine gründliche Wertanalyse konnte der Abschlagspreis über 50% gedrückt werden. Die Aufstellung und Kalkulation der Getränkekarte sowie die Erstellung und Umsetzung eines Hygienekonzepts halfen dem Club anzulaufen.

Murat Aslantas kam 2021 auf uns zu, mit der Bitte um eine Wertanalyse des gesamten Clubinventars, welches er gerade gepachtet hatte. Die Corona-Pandemie war (ist) für die Gastronomie eine schwere Zeit – die Clubszene hat sie allerdings in den meisten Städten auch richtig hart getroffen. Unter anderem Heidelberg, eine Universitätsstadt, die hauptsächlich von Tourismus und Studenten lebt.
Wir freuten uns in unserem geliebten Heidelberg mit einem Projekt für eine junge Zielgruppe am Start zu sein. Hauptsächlich auch, weil mehr als die Hälfte unseres Büros ein bis zwei Jahre selbst als Heidelberger Studenten (der Fritz-Gabler-Schule) in der Stadt die Diskotheken unsicher gemacht hatten.

Nach persönlichen Treffen und Gutachten vor Ort, setzten wir eine Wertanalyse des gesamten vorhandenen Clubinventars um. Durch diese Wertanalyse konnte Herr Aslantas mit seinem Verhandlungsgeschickt mehr als 50% sparen.
Daraus folgend erstellten wir den Finanzteil eines Businessplans, damit Herr Aslantas, auch mit den zusammenhängenden Investitionen, rechnen und entscheiden kann, wie er am besten mit dem Inventar fortfährt.

Da sich aufgrund der gesamten Coronasituation alles etwas um circa ein Jahr verzögerte, wurde uns noch die Getränkekalkulation und das Getränkekartendesign nahegelegt. Es stellte sich heraus, dass der neue Club den Namen ‚Toniq-Club‘ annehmen und zwei Bars aufweisen sollte; Eine normale Getränkebar für Cocktails etc. und eine reine Gin-Bar. Da die Geschäftsführerin Esther Aslantas und natürlich auch Murat Aslantas schon eine Weile in der Barszene bekannt sind, war die Absprache mit Lieferanten und Gin-Kennern schnell organisiert und es kamen immer neue Ideen auf, sodass letztendlich zwei schöne große Getränkekarten mit Kalkulation aller Cocktails, Longdrinks und einzelnen Getränken sowie deren Zusatz- und Inhaltsstoffen entstanden und mit dem Support vom Kassensystem für die zukünftigen Mitarbeiter auch in die Kasse eingepflegt wurde.

Die Bilder zeigen den Umbau, der innerhalb von 4 Wochen den Club in der Hauptstraße 1, am Anfang von Europas längster Einkaufsstraße in der schönsten Stadt Deutschlands neu erstrahlen ließ. Die fertige Ausstattung mit tollen Lichteffekten ist also mehr als ready für seine Gäste, sobald er das wieder darf.. Auch musste ein Hygienekonzept ausgearbeitet werden – in Zeiten ständig ändernden Regeln in Baden-Württemberg ist das definitiv auch eine Herausforderung, die wir zusammen mit allen dazugehörigen Hygieneschildern und Appkonfiguration jedoch gut gemeistert haben.

Wir sind uns sicher, dass der Toniq Club einer der bestbesuchtesten Clubs in Heidelberg wird, sobald sie alle wieder öffnen können!

Wir bedanken uns vorallem auch für das in uns gesetzte Vertrauen, die schöne Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg, volle Wochenenden und anständige Gäste. Wir kommen sicher das ein oder andere Mal vorbei!

 

Bilder: Murat Aslantas

Was sagt der Kunde

Die Zusammenarbeit mit raimannConcepts kann ich zu 100 % weiterempfehlen. Im Rahmen unserer Neugründung des Toniq Clubs in Heidelberg war das Team von Gregor für unser Projekt ein wesentlicher Faktor! Von der Erstellung des Businessplans über eine Wertanalyse des Inventars, die Kalkulation und Aufstellung der Getränkekarte, bis hin zur Erstellung und Umsetzung des Hygienekonzepts in Coronazeiten konnten wir von seinem Team sehr profitieren. Ein großes Dankeschön und hoffentlich weitere interessante und gemeinsame Projekte.

Grüße Toniq Club Heidelberg

Murat Aslantas Murat und Esther Aslantas - Geschäftsführer Toniq Club Heidelberg

Zurück